Acer Predator Cestus 510 Gaming Mouse

Acer Predator Cestus 510 Gaming Maus im Test

By Chris, 10. Dezember 2019

Im Test: Acer Predator Cestus 510

Die Acer Predator Cestus 510 Gaming Maus aus dem Hause Acer kommt mit dem optischen Sensor Pixart PMW-3389. Für den erschwinglichen Preis von 60 – 70 Euro verspricht die kabelgebundene Predator Cestus schnelles, präzises Gaming und sehr viel Individualität. Wie die Maus im Test abgeschnitten hat, könnt Ihr hier nachlesen.

 

 

Optik, Haptik, Ergonomie

Die Predator Cestus 510 ist ergonomisch sehr flexibel und hat die Möglichkeit, das rechte Seitenteil und die Mausabdeckung/ Handballenauflage auszuwechseln. Die entsprechenden Teile sind im Lieferumfang enthalten. Ebenso liegen zwei 5g-Gewichte bei, die nach Bedarf unter der Handballenauflage eingelegt werden können.

Die Haptik der Maus ist anfangs etwas gewöhnungsbedürftig. Die Daumenablage ist breit gestaltet und stellt sich im Laufe der Nutzung als sehr angenehm dar. Die seitlichen Daumentasten sind nach kurzer Eingewöhnungszeit ebenfalls gut und schnell zu erreichen und lassen sich gut klicken.

Das 4-Wege-Mausrad ist gut bedienbar und kann individuell mit Funktionen belegt werden. Das USB-Kabel ist textilummantelt, der Anschluss vergoldet.

Über die vier Gleitflächen auf der Unterseite gleitet die Maus problemlos und flüssig über unser Textil- sowie auch das Aluminium-Mauspad. Insgesamt überzeugt die Predator Cestus 510 von Acer ergonomisch und haptisch im Test und zeigt nur minimale Mängel, wie zb. die nicht auswechselbare linke Gehäuseseite. Ein Mangel, der für den Preis jedoch gut in Kauf genommen werden kann und deshalb nicht weiter ins Gewicht fällt.

 

 

Funktionen der Acer Predator Cestus 510 Gaming Maus

Die 8 Maustasten lassen sich individuell mit Funktionen belegen. Hierfür liefert Acer eine eigene Software mit dem Namen Quartermaster. Zudem können auf dem On-board-Speicher fünf Nutzerprofile angelegt und gespeichert werden.

Egal, ob einfach nur für eine stylische Optik oder in Verbindung mit den verschiedenen Profilen können unterschiedliche Beleuchtungsvarianten aktiviert werden. Hier steht eine sehr umfangreiche Farbpalette mit 16,8 Mio. RGB Farben und 8 verschiedene Lichtmuster zur Verfügung. Von einzelnen Farben bis hin zum Regenbogen-Look ist vieles möglich.

Mit dem 4-Wege-Mausrad kann nicht nur vertikal, sondern auch horizontal gesteuert werden. Direkt darunter befindet sich die Taste zur Einstellung der DPI.

Über die beiden Schalter auf der Unterseite kann zwischen den beiden Omron Switch-Designs gewechselt werden.

Im Test konnte die Acer Predator Cestus 510 sowohl in Shootern, als auch bei der Nutzung von Bildbearbeitungssoftware punkten. Die Reaktion gelingt blitzschnell, die Maus reagiert sehr präzise und direkt.

In Sachen Funktion und Reaktion schnitt die Acer Maus in Hinsicht auf Preis-Leistung sehr gut ab.

 

 

Technische Daten

  • Hersteller: Acer
  • Modell: Predator Cestus 510
  • Auflösung: bis 16000 DPI
  • Hauptschalte: Omron, 50 Mio. + 20 Mio.
  • Nachführgeschwindigkeit: bis 400 IPS
  • Abtastrate: bis 1000Hz
  • 8 Tasten inkl. 2 Daumentasten, DPI-Taste, 4-Wege-Mausrad
  • Sensor: Optischer Sensor PixArt PMW 3389
  • Beleuchtung: 16,8 Mio. Farben Chroma Lighting, 8 Lichtmuster
  • Onboard-Speicher: ja
  • 5 Profile speicherbar
  • Kabel: geflochtenes Kabel, 1,8m Länge
  • Maße: 124 mm Länge, 96 mm Breite, 40 mm Höhe
  • Gewicht: 105 g (2 x 5g Zusatzgewicht möglich)

 

Die Acer Predator Cestus 510 liegt sehr gut in der Hand

Die Acer Predator Cestus 510 liegt sehr gut in der Hand

Individuelle Beleuchtung passend zu Deinem Gaming Rechner

Individuelle Beleuchtung passend zu Deinem Gaming Rechner

Die Predator Cestus 510 Gaming Mouse mit 16.000 DPI

Die Predator Cestus 510 Gaming Mouse mit 16.000 DPI

 

 

Fazit

Die Acer Predator Cestus 510 bringt ein gutes Maß an Features und Funktionen, die dem aktuellen Preis angemessen sind. Die verfügbare Software funktionierte im Test einwandfrei. Reaktionszeit sowie Genauigkeit stellen absolut zufrieden und auch die Haptik und Ergonomie würden wir nach einer kurzen Eingewöhnungszeit als gut gelungen bezeichnen. Auch nach längerer Nutzung gibt es wenig bis keine Ermüdungserscheinungen oder Schmerzen in Fingern oder Handgelenk. Das Preis-Leistungsverhältnis ist bei der Acer Gaming Maus angemessen. Deshalb geben wir hier eine absolute Kaufempfehlung.

Unser Urteil: Sehr gut!