Fnatic Gear Flick G1

Test: Gaming-Session mit der Fnatic Flick Gaming Maus mit optischem Sensor PixArt 3310

By Chris, 13. Dezember 2017

Test: Gaming-Session mit der Fnatic Flick G1 Gaming Maus mit optischem Sensor PixArt 3310

Der nach wie vor beliebteste verbaute Sensor in Gaming Mäusen ist der optische Sensor PixArt 3310. Eine von vielen Gaming Mäusen, die mit diesem Sensor ausgestattet wurde, ist die Fnatic Flick. Zu einem guten Preis von ca. 40 Euro ist sie erschwinglich und hat trotzdem einiges zu bieten.

Optik, Haptik und Ergonomie

Die Fnatic Flick G1 oder auch Fnatic Gear Flick G1 ist beidseitig nutzbar und somit auch für Linkshänder geeignet. Einzig der Verzicht auf Daumentasten auf der rechten Seite könnte sich nachteilig für einen Linkshänder auswirken, dieser muss die „Daumentasten“ der linken Seite dann mit dem kleinen oder dem Ringfinger benutzen. Nach unserem Empfinden unterstützt die Fnatic Gaming Maus den Claw Grip ideal, ist aber auch bei anderen Griff-Vorlieben gut nutzbar.

Die Oberfläche der Maus ist gummiert und rutschfest. Die Fnatic Flick liegt gut in der Hand und gleitet dank seines geringen Gewichts von nur 90g schnell und leicht über das Mauspad. Wer ein höheres Gewicht bevorzugt, der sollte auf die Fnatic Flick Gaming Maus verzichten. Leider ist der Einsatz von Gewichten bei der Fnatic Flick G1 nicht vorgesehen.

Die Verarbeitung der Maustasten ist gut gelungen, sie lassen sich von jedem Punkt aus leicht bedienen, jedoch nicht zu leicht, um versehentlich auszulösen. Selbst am Rand der Tasten wird der Klick noch optimal umgesetzt. Das Mausrad hingegen ist etwas schwergängiger. Zuverlässig ist es allemal, es benötigt jedoch minimal mehr Druck als die anderen Tasten. Die komplette Maus wirkt gut verarbeitet und stabil.

Das Kabel ist schräg nach oben angebracht, verlässt die Maus also nicht waagrecht und schleift dadurch weniger auf dem Tisch, was wir als sehr angenehm empfanden.

Ganz dezent in schwarz gehalten, gefiel uns die Fnatic Flick sehr gut. Besonders im Zusammenspiel mit der LED Beleuchtung wirkt sie sehr stylisch, obwohl sie insgesamt eher mit wenig Schnick-Schnack aufwartet.

Funktionen der Fnatic Gear Flick

Der integrierte Speicher der Fnatic Flick Gaming Maus kann drei Spieler-Profile mit individuellen Einstellungen für Tasten, Empfindlichkeit und LED-Beleuchtung speichern. Nicht soviel, wie andere Gaming-Mäuse, aber für den „Otto-Normal-Gamer“ absolut ausreichend.

Die Firmware, welche auch zum Einstellen der Spieler-Profile genutzt wird, kann hier heruntergeladen werden. Ebenso erhält man über diesen Link die Bedienungsanleitung der Fnatic Flick.

Laut Hersteller wurde die Flick von E-Sportlern entworfen und getestet und für folgende Spiele – auch für Turniere – empfohlen: LoL, Dota 2, CS:GO. Wir selbst sind  zwar keine Pro´s, was diese Games betrifft, konnten aber mit der Fnatic Flick im Gaming-Test ganz gut abschneiden und waren mit Reaktion und Umsetzung des Signals sehr zufrieden. Das Spiel lief flüssig, keine Ruckler, zielgenaue Treffer. Wer sich natürlich lieber mehrere Keybindings auf die Maustasten legen möchte, der dürfte mit der Flick unzufrieden sein, da sie bis auf die zwei Daumentasten keinerlei extra Tasten bietet.

Bis zu 5000 DPI lassen sich mit der Gaming Maus Fnatic Flick G1 erreichen. Die Polling Rate ist bis zu 1000Hz einstellbar. Die Fnatic Flick basiert auf einem Holtek HT68FB560 MCU/Prozessor und nutzt Omron Switches, was in dieser Preisklasse nicht selbstverständlich ist.

 

Technische Daten

  • Hersteller: Fnatic
  • Modell: Flick G1
  • Auflösung: bis 5000 DPI per Klick änderbar
  • Hauptschalte: Omron
  • Bilder pro Sekunde: 6500
  • Nachführgeschwindigkeit: 130 IPS
  • Max. Beschleunigung: 30g
  • Abtastrate: einstellbar bis 1000Hz
  • 6 Tasten inkl. 2 Daumentasten
  • Sensor: Optischer Sensor PixArt PMW 3310
  • LED-Hintergrundbeleuchtung
  • Onboard-Speicher: 256kB
  • 3 Profile speicherbar
  • Aufladbar durch 2m langes, verflochtenes USB-Kabel, Anschluss vergoldet
  • Maße: 126 mm Länge, 68 mm Breite, 40 mm Höhe
  • Gewicht: 90 g
Fnatic Gear Flick G1

Fnatic Gear Flick G1

Fnatic Gear Flick G1

Fnatic Gear Flick G1

Fnatic Gear Flick G1

Fnatic Gear Flick G1

Fnatic Gear Flick G1

Fnatic Gear Flick G1

 

Fazit

Wir hatten mit der Fnatic Flick G1 bei unseren Gaming-Sessions eine Menge Spaß. Die günstige Gaming-Maus überträgt im Test zuverlässig und genau alle Bewegungen. Die Reaktionszeit ist für Shooter, MOBAS und Co. absolut ausreichend. Wie sich dies in Gaming-Turnieren unter Profi-Gamern verhält, können wir jedoch nicht beurteilen. Für den normalen Gebrauch als Hobby-Zocker waren wir mit der Fnatic Flick sehr zufrieden. Die Flick bietet jedoch nur 3 speicherbare Profile und hat keinerlei zusätzliche Makro-Tasten. Spieler, denen 3 Profile und 6 Tasten ausreichen, werden mit der Fnatic Maus sehr zufrieden sein. Mehr Tasten würden zu diesem Preis auch garantiert Verluste in Qualität des Sensors und der Verarbeitung bedeuten. Von daher kann man sagen, dass die Flick ein sehr gutes Preis-Leistungs-Verhältnis aufweist und in ihrem Preissegment jederzeit weiterempfohlen werden kann.

 

[AMAZONPRODUCTS asin=“B0772WTMS6″]